Laser_frei_pix2.jpg

Fraktionierte CO2-Laserbehandlung

INTRAVAGINAL

ANWENDUNGSGEBIETE

• Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
• Leichte Stressinkontinenz
• Scheidentrockenheit
  (z.B. nach einer Krebstherapie)
• Juckreiz und Brennen in der Scheide
  (nicht entzündungsbedingt)
• Schmerzen beim Wasserlassen
• Rezidivierende Blasenentzündung
• Lichen sclerosus

Fraktionierte CO2-Laserbehandlung

HAUT

ANWENDUNGSGEBIETE

• gutartige Tumore
• Warzen/Alterswarzen
• Dehnngsstreifen
• Aknenarben
• Pigmentstörungen
• Falten- und Narbenglättung
• Alle Arten von Narben
• Aktinische Präkanzerosen
• oberflächliche Basaliome
• Lichen sclerosus

Horizont_GP_Signet_weiss.gif
 

Fraktionierte CO2-Laserbehandlung

INTRAVAGINAL

Sinkt der Östrogenspiegel nach den Wechseljahren oder durch eine hormonblockierende Therapie, zum Beispiel bei Brustkrebs, kann es zum Auftreten folgender Beschwerden im vaginalen Bereich kommen: Vaginale Trockenheit, schmerzhafter Geschlechtsverkehr, Schmerzen beim Wasserlassen, verschiedenen Arten von Vulva-Atrophie, wiederkehrende Harnwegsinfektionen oder leichter Inkontinenz.

Jede Therapie beginnt mit einem individuellen Beratungsgespräch. Hierbei wird zu Beginn geklärt, ob die vorhandenen Beschwerden mit einem CO2-Laser sinnvoll therapiert werden können und ob
das gewünschte Behandlungsziel erreichbar scheint.
Bei der Behandlung selber wird eine besondere Vaginalsonde verwendet, welche auf möglichst schonende Weise (fraktionierte) Impulse des CO
2-Lasers auf die Scheidenwand abgibt. Die Laserenergie führt zur Anregung von Stoffwechselprozessen. Dies bedingt eine erhöhte Vaskularisierung (Einsprossen von Gefäßen) sowie eine vermehrte Produktion von Elastin und Kollagen.

VORTEILE DER BEHANDLUNG

• kurze Behandlungszeit, weniger als zehn Minuten pro Sitzung
  (3 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen)

• keine Narkose erforderlich (auf Wunsch setzen wir gerne Betäubungsgel lokal ein)
• nur minimale Nebenwirkungen
• hormonfreie Behandlung
• keine relevanten Ausfallzeiten
• Linderung der Beschwerden meist schon nach der ersten Behandlung

Verbesserung der vaginalen Befeuchtung
Straffung des Bindegewebes
Erhöhte Festigkeit der Scheidewand
Stärkung der vaginalen Gesundheit

Fraktionierte CO2-Laserbehandlung

HAUT

Unsere Haut kann unterschiedliche Zeichen der Hautalterung aufweisen: Pigmentierungsstörungen wie zum Beispiel Altersflecken, Sonnenflecken oder ein Melasma, ebenso wie eine unebene Haut, Falten oder Narben.

Jede Therapie beginnt mit einer individuellen Analyse, ob die bestehende Veränderung mit einem COÇ-Laser sinnvoll therapiert und ob das gewünschte Behandlungsziel erreicht werden kann.
Bei diesem Gespräch wird eine Fotodokumentation erstellt. Bei der Therapie werden mit einem speziellen Laserkopf nadelstichartige, kleinste Mikrowunden in die Haut gelasert. Dadurch wird die Produktion von körpereigenen elastischen und kollagenen Fasern angeregt, die Hautoberfläche wird teilweise erneuert. Zusätzlich führt die Hitzewirkung zu einem Schrumpfen der durch
die Hautalterung gedehnten Kollagenfasern.

 

VORTEILE DER BEHANDLUNG

• Hohe Effektivität
• Sichere Erfolgsquote
• Nebenwirkungsarm > Mehr Information
• Individuelle Anpassung des Wirkungsgrads
• Schmerzarm (auf Wunsch setzen wir gerne Betäubungsgel lokal ein)
• geringe Ausfallzeit (Abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals)

Frischeres und strafferes Hautbild
Deutlichen Reduktion kleiner Fältchen
Entfernung der Pigmentierungsstörungen

LASER AN.gif
SCHMERZEN AUS.gif

Drehen Sie die Uhr zurück. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

Horizont_GP_Signet_weiss.gif